Sachbücher

Sachbücher sind sehr komplexe Projekte. Oft beinhalten sie auch eine persönliche Komponente. Für einen Ghostwriter ist dies immer eine besondere Herausforderung, die ich gerne annehme.

Das Problem

Wenn ein Autor vor der Aufgabe steht, ein ihm wichtiges Thema als Buch aufzubereiten, kommt er fast immer an einen Punkt, an dem er den Überblick verliert. Dies ist der Moment, wenn das Manuskript in der Schublade verschwindet und nie wieder hervorgeholt wird. Dieses Problem liegt nicht am schriftstellerischen Unvermögen des Autors, sondern vielmehr an der Masse des Materials, das er in seinem Buch verarbeitet will. Es ist die persönliche Bindung des Autors an das Thema, was es schwierig macht, alles so zu sortieren, dass am Ende ein schlüssiger Text entsteht.

Die Lösung

Der Ghostwriter eines Sachbuches ist nicht nur der stille Helfer im Hintergrund, der den Text schreibt. Er ist vielmehr der Organisator des Themas. Bei der Produktion eines Sachbuches kommt es immer darauf an, dass der Ghostwriter alle Informationen hat, die er braucht. An dieser Stelle beginnt auch das Projekt. Der Ghost und der Autor diskutieren und ordnen das Material zusammen. Oft wird an dieser Stelle erst klar, dass das geplante Projekt so nicht umsetzbar ist und daher grundsätzlich verändert werden muss. Anschließend gehe ich an die Erstellung des Textes. Der Kunde erhält von mir immer wieder Teillieferungen zur Gegensicht, um im Fall der Fälle korrigierend eingreifen zu können.

Die Grenze

Ich nehme nur Themen an, mit denen ich mich selbst auch persönlich identifizieren kann. Dies bedeutet nicht, dass Ihr Buch zu meinem wird - das wäre unprofessionell. Es bedeutet jedoch, dass ich Themen ablehne, die offensichtlich nicht haltbar sind.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ralf Heß